· 

Bialetti: Kaffeezubereitung echt italienisch

Von Patrick Kälin

 

Das achteckige Design, der markante Name und die einfache Bedienung – das alles zeichnet sie aus, die Bialetti Moka Express. Wir von der Kaffeerösterei Keller haben uns die Erfolgsgeschichte der Moka-Kanne etwas genauer angeschaut und haben für euch eine Anleitung und unsere Empfehlungen für die perfekte Zubereitung mit der Kult-Kanne in diesem Blogartikel zusammengefasst.

 

geschichte

Die Erfolgsgeschichte von Bialetti begann im Jahr 1919, als Alfonso Bialetti mit der Herstellung von Aluminium-Halbfabrikaten in seiner eigenen Werkstatt begann. Vom Unternehmergeist motiviert, verwandelte er seine Werkstatt anschliessend in ein Atelier für das Design und die Produktion von marktreifen Fertigprodukten. Hier entwickelte Alfonso Bialetti im Jahr 1933 die weltbekannte Bialetti Moka Express, welche mit ihrem Art-Déco-Design die Kaffeezubereitung zu Hause revolutionierte. Bei der Gestaltung liess sich Bialetti von der damaligen Wäschemethode inspirieren, bei welcher die dreckige Wäsche in Eimern gewaschen wurden. In der Mitte befand sich dabei ein Rohr, durch welches jeweils das Seifenwasser gepumpt wurde. Die Moka-Kanne von Bialetti verwendet ein ähnliches Prinzip. Durch den aufsteigenden Dampf werden die besten Anteile der Kaffeebohne herausgelöst und verbinden sich mit dem heissen Wasser. Die geniale Idee der Bialetti Moka Express revolutionierte die Kaffeezubereitung für zu Hause und durch eine clevere Werbestrategie, konnte sich die Marke Bialetti schnell zu einer der führenden italienischen Kaffeemaschinenhersteller etablieren. Bis heute wurde die Bialetti Moka-Kanne, mit dem typischen Symbol des kleinen Mannes mit Schnurrbart (Alfonso Bialetti), über 300 Millionen mal verkauft und findet sich in vielen Haushalten auf der ganzen Welt wieder.

 

zubereitung

Mit unserer kurzen Anleitung gelingt auch dir eine geschmackvolle Tasse Kaffee mit der Bialetti Moka Express:

  1.  Den unteren Teil der Bialetti bis knapp unter das Ventil mit heissem Wasser füllen.
  2. Den Trichter bis zum Rand mit gemahlenem Kaffee füllen und gleichmässig verteilen. Dabei nicht festdrücken, ansonsten entsteht beim Kochen später ein verbrannter Geschmack.
  3. Allfällige Kaffeeresten vom Rand entfernen.
  4. Das Oberteil der Moka-Kanne auf den unteren Teil schrauben und prüfen, ob das ganze fest sitzt.
  5. Danach die Moka-Kanne mit geöffnetem Deckel auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze erwärmen.
  6. Sobald der Kaffee im oberen Teil auszutreten beginnt, den Deckel schliessen und die Moka-Kanne vom Herd nehmen.
  7. Den Kaffee zu Ende brühen lassen und anschliessend geniessen.

In unserem Shop findest du das Bialetti-Set mit dem Espresso Nero, 2 oder 6 dickwandige Porzellantassen und eine rote Bialetti. Hier klicken um das Set zu sehen.

 

unsere empfehlungen

Damit das Kaffeeerlebnis mit der Bialetti Moka Express noch besser wird, haben wir noch einige persönliche Empfehlungen zur Zubereitung für dich.

 

tipps vom Röstmeister

  1.  3-4 Scheibchen Ingwer zum heissen Wasser in der Bialetti dazugeben: Die frische vom Ingwer zusammen mit Kraft des Kaffees sorgen für einen wunderbaren Geschmack.
  2. Ein paar Körner grober Salz zum heissen Wasser dazugeben. Das Salz reduziert die Bitterkeit und sorgt für ein vollmundiges Aroma.
  3. Ein wenig Bitterschokolade über den Kaffeepulver streuen. Der Kaffeegeschmack kombiniert mit der Schokolade sorgt für ein genussvolles Ergebnis.

den richtigen kaffee verwenden

Mit der Bialetti wird der Kaffee wegen der hohen Temperatur tendenziell etwas bitterer, weshalb man hier Kaffees nehmen sollten, welche sich durch ihre natürliche Süsse auszeichnen. Eine gute Wahl wären unsere Espressomischungen Nero, Classico Italiano oder die Kaffeemischung Aromatico.

 

kaffee mahlen

Ist der gemahlene Kaffee zu fein, hat das Wasser Probleme durchzukommen, ist er zu grob, läuft das Wasser zu schnell durch und der Kaffee wird verwässert. Deshalb sollte der Kaffee etwas gröber gemahlen sein als für einen Espresso, aber feiner als für eine French Press. Für ein perfektes Ergebnis kann man sich die Anschaffung einer manuellen Kaffeemühle überlegen. Diese lässt sich leicht aufbewahren, sorgt für frischen Kaffee und eignet sich ideal für das Mahlen der kleinen Kaffeemenge, welche man für eine Moka-Kanne benötigt. Eine gute manuelle Kaffeemühle wäre zum Beispiel die Rhinowares Handgrinder.

 

richtige pflege

Für ein nachhaltiges Kaffeeerlebnis, sollte die Bialetti regelmässig gereinigt und gepflegt werden. Hierfür die Moka-Kanne nach jedem Gebrauch gründlich NUR mit Wasser reinigen. Zudem sollten die einzelnen Bestandteile regelmässig auf Beschädigungen überprüft und allenfalls ersetzt werden.

 

 

Möchten Sie uns eine Frage zu unseren Kaffees (Zubereitung, Herkunft..) stellen? Klicken Sie einfach hier um uns eine Email zu senden. Wir nehmen uns gerne Zeit für Ihr Anliegen.